Warning: A non-numeric value encountered in /srv/www/vhosts/lankachild.com/httpdocs/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5837
+41 76 408 92 69 lankachild@outlook.com

Geschichte

sri lanka templejaffna templejaffna250px-Sri_Lanka_location_map_svg

Aus der Geschichte Jaffna und seiner Ortsteile

Jaffna liegt im Norden Sri Lankas rund 360 Kilometer nördlich der Hauptstadt Colombo auf der Jaffna -Halbinsel, einem Gebiet, das nur durch einen schmalen Landstreifen mit dem Rest der Insel verbunden ist. Die Stadt befindet an der Südküste der Halbinsel am Ufer einer Lagune, die durch mehrere vorgelagerte Insel von der Palkbucht abgetrennt ist.

In Jaffna herrscht ein maritim  geprägtes Tropenklima. Die Temperaturen unterliegen im Jahresverlauf nur geringen Schwankungen: Der wärmste Monat ist der April mit einer durchschnittlichen Höchsttemperatur von 33,4 °C, der kühlste der Dezember mit 28,3 °C.

Jaffna in Sri Lanka war einmal die zweitgrößte Stadt nach Colombo auf der Insel im indischen Ozean. Besucher der Hauptstadt der Nordprovinz können hier eine spannende Zeitreise durch die Geschichte Sri Lankas erleben.

Die Geschichte von Jaffna beginnt weit vor unserer Zeitrechnung im sechsten Jahrhundert vor Christus, als die Stadt Teil des Königreiches von Tambapanni war. Zeitweilig wurde sie von Eroberern aus Südindonesien heimgesucht, bis sie schließlich im siebzehnten Jahrhundert von Portugal kolonialisiert wurde. Wenige Jahrzehnte später fiel die Stadt in die Hände der Holländer, nur um ein weiteres Jahrhundert danach zur britischen Kolonie zu werden. 1948 konnte die Unabhängigkeit durchgesetzt werden.

Jaffna von der Kolonialzeit bis zum Ende des Bürgerkriegs

Während der portugiesischen Kolonialherrschaft wurden die meisten der Tempelanlagen zerstört, um Baumaterial für die Stadtbefestigung heranzuschaffen. Die Fassade des alten Königspalastes Cankili des ersten und das Mantri Manai gehören zu den wenigen übrig gebliebenen Gebäuden, die vor dieser Zeit erbaut wurden. Einige weitere wurden später unter den Holländern und Briten neu erbaut, wie etwa der Nallur Kandaswamy Tempel.

Da der größte Teil der Bevölkerung der Hauptstadt der Nordprovinz von Sri Lanka aus Tamilen besteht, war Jaffna während des langanhaltenden Bürgerkriegs eines der Zentren der Rebellen. Unter anderem wurde in dieser Zeit die Bibliothek zerstört, die eine der größten Asiens war. 2001 wurde ein Neubau begonnen, der mittlerweile wieder geöffnet wurde.

Zeitreise durch die Geschichte Sri Lankas

Heute ist Jaffna wieder für Investoren interessant, die ehemaligen Flüchtlinge kehren zurück und für Reisende bietet sich hier die einmalige Gelegenheit, die Geschichte der Kolonialzeit Sri Lankas, aber auch die Hinterlassenschaften des Bürgerkriegs aus erster Hand zu erleben.

Die meisten Urlaubsangebote in den indischen Ozean betonen in erster Linie den Erholungsaspekt an den Traumstränden und die Faszination der Tropen.